Deutsch  DE English  EN Amerikanisch  US
 
Game Key
[ Zurück ] [ forum: Technischer Kundendienst ]

Hearthstone  Und noch mehr Probleme/Bugs

docshi
16.04.2017 10:32 Uhr
Hallo

hatte gestern 255 Gold und auf die Quest heute gewartet, bekomme diese und erfülle die Quest, will mir für die 305 Gold Booster kaufen und es werden mir nur 50 Gold (40 von der Quest und 10 vom dritten Gewinn) angezeigt!!!

Habe neu gestartet aber mein Gold ist weg, abgesehen von den erwähnten 50.
Ja, ist nicht viel Gold aber dennoch sehr ärgerlich!

Letztens (vor zwei Tagen) waren mal alle Freunde weg. Ein Neustart hat geholfen aber trotzdem nervig.

Jeden Tag muss ich den Cache löschen und den Blizzard-Ordner löschen damit HS einigermassen läuft. Das ist doch kein Zustand!

Das ganze Update (also letzter Patch inkl. Erweiterung) ist dermassen verbugt und jetzt lange genug draussen. Blizzard weiss darum und hat bis jetzt nichts, aber auch gar nichts gemacht!!!

Mir reicht es langsam, wenn nicht innerhalb der nächsten 3 Tagen was passiert, dann sage ich , der ich ca. 420 Euro reingesteckt habe, Adieu. Es gibt, auch wenn Blizzard das anscheinend nicht glaubt (oder wie soll man sich diese Schlamperei und die lange Zeit ohne das was passiert sonst erklären???), Konkurenz. Zum Beispiel Shadowverse. Spiele ich sehr gerne und die bekommen in Zukunft mein Geld. Dort funzen Updates bis jetzt einwandfrei. Und wenn ein kleiner Fehler bekannt wird (was zweimal in den letzten 4 Monaten der Fall war, dann haben die innert 3 Tagen ein Update rausgebracht und gut. Daran könnte Blizzard sich mal ein Beispiel nehmen.
Aber eben, die kleineren Firmen kümmern sich um Ihre Kunden. Blizzard ist anscheinend so gross dass Sie glauben es sich leisten zu können, Kunden zu verlieren.

Wie gesagt: 3 Tage oder Ihr habt (auch wenn Euch das vermutlich egal ist) einen zahlenden Kunden weniger.

Kein freundlicher Gruss
Ein sehr verärgerter bis anhin regelmässiger zahlender Kunde
Radathryl
18.04.2017 13:52 Uhr
16.04.2017 12:32Beitrag von docshi
hatte gestern 255 Gold und auf die Quest heute gewartet, bekomme diese und erfülle die Quest, will mir für die 305 Gold Booster kaufen und es werden mir nur 50 Gold (40 von der Quest und 10 vom dritten Gewinn) angezeigt!!!


Soweit wir es sehen, hast du dir am Vortag Kartenpackungen gekauft (2x), bevor du das Spiel verlassen und erst am Folgetag wieder betreten hast. Solltest du dich an diesen Kauf nicht mehr erinnern können, wäre es ratsam zu prüfen, welche anderen Personen noch Zugang zu deinem Account haben könnten.

16.04.2017 12:32Beitrag von docshi
Jeden Tag muss ich den Cache löschen und den Blizzard-Ordner löschen damit HS einigermassen läuft. Das ist doch kein Zustand!


Weshalb ist dies nötig, bzw. welches konkrete Problem erzwingt dies? Den Updater zurückzusetzen ist eine Maßnahme, die vor allem bei Schwierigkeiten den Spielclient zu aktualisieren oder beim Abruf von Accountinformationen Probleme beseitigt.

Startet der Spielclient nicht korrekt: Dies ist bekannt und wird gegenwärtig untersucht. Der einzig bekannte Ausweg ist, den Spielclient einige Male neu zu starten, normalerweise wird es nach einigen Versuchen dennoch gelingen.

Noch einen Blick in deine anderen Beiträge geworfen: Du hattest dort zwar weitere Informationen gepostet, den Pathping allerdings vergessen.

Herzliche Grüße,
Radathryl
–––––––––
Feedback zu meiner Antwort? Hier geht es zu einer kleinen Umfrage.
Radathryl
19.04.2017 10:36 Uhr
Hallo docshi!

Danke für die Rückmeldung! Was den Pathping betrifft: Der scheint ohnehin recht unvollständig zu sein, scheinbar blockiert der Router Pings. Das ist bei einigen Modellen leider der Fall, hier könnte auf tracert ausgewichen werden (oder im Handbuch nachgesehen werden, ob ein Spamschutz aktiv ist).

18.04.2017 22:27Beitrag von docshi
Wenn ich den Ordner nicht lösche oder den Cache leere vor dem Spiel dann passieren folgende Dinge:
Sound kommt öfters verzerrt
Nach jedem Match dauert es länger bis ich nach dem wegklicken des Resultates wieder ins Menü komme


Das kann auch durch Probleme mit der zur Verfügung stehenden CPU-Leistung hervorgerufen werden. Der Atom x5-Z8350 erfüllt rein von den Kenndaten her die Mindestanforderungen für Hearthstone nicht, da sie in einigen Bereichen nicht leistungsfähig genug ist. Arbeitsspeicher und Grafikeinheit hingegen sind jedoch ausreichend.

Hier wäre zu empfehlen, genau zu prüfen, welche Anwendungen im Hintergrund noch wie viel Leistung benötigt. Eventuell könnte auch, so dein Gerät bereits das Windows 10 Creators Update erhalten hat, die Verwendung des Game Modes eine Verbesserung bringen.

Zumindest für die Blizzard App ist es möglich, diese zu schließen, wenn ein Spiel gestartet wird (Einstellungen > Allgemein > Verhalten wenn ein Spiel gestartet wird), was unter Umständen deine CPU ein wenig entlasten könnte. Helfen kann es auch, die Auflösung zu senken und den Detailgrad des Spiels zu verringern (falls nicht ohnehin bereits geschehen).

18.04.2017 22:27Beitrag von docshi
Nach wie vor besteht das Problem dass HS crasht wenn ich es beende. Nicht immer, aber häufig.
Und halt was ich ich im anderen Beitrag schrieb.


Das ist ja auch bekannt. Wenn du keinen Crash möchtest, muss gewartet werden, bis der Spielclient von alleine schließt (ca. 180 Sekunden).

Die MTR ist übrigens unverdächtig. Es kommt zu keinen Datenverlusten auf der Strecke zwischen den Servern und deinem ISP. Wie es umgekehrt aussieht, kann man allerdings nicht sagen.

Gruß
Radathryl
–––––––––
Feedback zu meiner Antwort? Hier geht es zu einer kleinen Umfrage.
Radathryl
20.04.2017 09:22 Uhr
19.04.2017 22:20Beitrag von docshi
dennoch darf festgehalten werden dass HS seit dem letzten Update mehr Leistung braucht, denn nochmals:


Die Engine des Spiels wird regelmäßig aktualisiert, um für zukünftige Technologien bereit zu sein oder Probleme mit neuerer Hardware zu beheben.

Das kann auch dazu führen, dass die Systemvoraussetzungen etwas steigen.

In dem Bereich, in dem sich die Systemvoraussetzungen bewegen, ist allerdings durchaus noch etwas Luft, weshalb Nutzer mit CPUs die exakt innerhalb dieser Grenzen liegen, keinen Unterschied merken dürften. Bis zu einem gewissen Grad kann auch die restliche Hardware Schwächen ausgleichen (z.B. wenn eine schwächere CPU mit einem flotten Grafikchip kombiniert wird).

Für Spiele ist häufig die Leistung eines einzelnen CPU-Kerns relevant, wo die Atom-Prozessoren traditionell etwas schwächer sind.

In diesem Bereich leistet deine CPU weniger als das, was die CPU aus den Mindestanforderungen zu leisten vermag, hier exemplarisch der über 10 Jahre alte Athlon64 X2 / 3800+.

19.04.2017 22:20Beitrag von docshi
Meine Kiste hat 12 % mehr CPU-Leistung.


Das ist technisch gesehen nicht ganz richtig. Du hast recht, die allgemeine Leistung deines Prozessors ist höher, die Leistung pro Kern jedoch niedriger.

Quelle: Passmark

Regelrechtes Elefantenrennen (höher ist besser):

AMD Athlon 64 X2 Dual Core 3400+ : 544
Intel Atom Z3735F @ 1.33GHz : 349
Intel Atom x5-Z8350 @ 1.44GHz : 341

Darüber hinaus kann der Atom Z3735F (mit dem du dich hier vergleichen möchtest) seinen Prozessortakt noch dynamisch nach oben anpassen, falls mehr Leistung benötigt wird.

Verstehen kann ich es schon: Es ist aus Anwendersicht nicht intuitiv, dass eine CPU von 2015 schlechter abschneiden kann als eine 10 Jahre ältere CPU.

Einen schwachen Trost gäbe es trotzdem: Neue Technologien können auch zu Verbesserungen führen (z.B. besserer Unterstützung von mehreren CPU-Kernen). Dahingehend gibt es einige Entwicklungen, wobei derzeit nicht bekannt ist, ob Hearthstone davon kurz oder mittelfristig Gebrauch machen wird.

Gruß
Radathryl
–––––––––
Feedback zu meiner Antwort? Hier geht es zu einer kleinen Umfrage.