Deutsch  DE English  EN Amerikanisch  US
 
Game Key
[ Zurück ] [ forum: Allgemeines ]

Heroes of the Storm  Ein paar Worte zu „Warcraft-Assassinen“

Xenramek
18.01.2017 16:32 Uhr
In letzter Zeit gab es in der Community viele Diskussionen zu unseren neuesten Helden und wir stimmen euch zu, dass wir es in den letzten Monaten etwas mit den Warcraft-Assassinen übertrieben haben. Wir melden uns über diesen Thread, um uns für euer Feedback zu bedanken und euch hoffentlich ein bisschen besser erklären zu können, wie es zu dieser Situation gekommen ist.

Bei all dem ist es wichtig zu bedenken, dass der Entwicklungsprozess jedes Helden neun Monate bis ein ganzes Jahr vor der geplanten Veröffentlichung beginnt. Ab einem bestimmten Punkt in diesem Prozess wird es sehr schwierig, die Veröffentlichungstermine für Helden untereinander zu tauschen, ohne unser Ziel zu gefährden, euch alle drei bis vier Wochen neue Helden liefern zu können. Bis wir zu dem Punkt gekommen waren, etwas Abstand zu nehmen und zu bemerken, dass wir tatsächlich eine ganze Menge an Assassinen veröffentlicht hatten, war es bereits zu spät, um die Reihenfolge der Veröffentlichungen zu ändern. :-(

Als Erstes war Samuro dran. Auf ihn hatte das Team bereits über zwei Jahre gewartet und endlich war es so weit, dass wir ihn veröffentlichen konnten. Klasse! Dann war Varian an der Reihe. Wir sahen ihn als Urform eines „Gladiators“, eine Bezeichnung, die später zu Multiklasse umbenannt wurde (das kam der Bedeutung unserer Meinung nach näher).

Danach folgte Ragnaros. Zuerst war dieser Held als eine Art Ersatz-Zitadelle gedacht, der das Schlachtfeld aus der Entfernung beeinflusst. Die ursprüngliche Version war als Spezialist geplant. Nach zwei Monaten in der Entwicklung haben wir uns aber von diesem Design entfernt und den Ragnaros geschaffen, den ihr heute kennt. Wir hatten überlegt, ihn als Spezialisten zu belassen, doch unserer Meinung nach wird er seiner Rolle als Frontbrecher besser als Assassine gerecht – ähnlich wie Thrall.

Als wir mit dem Design von Rag und Varian schon weit fortgeschritten waren, stellten wir fest, dass Zul'jin eine perfekte Ergänzung wäre, da das Spiel schon lange keinen neuen beständigen Fernkämpfer gesehen hatte. Zu diesem Zeitpunkt stellten wir jedoch fest, dass wir vier Warcraft-Helden am Stück veröffentlichen würden. Leider mangelte es uns an Flexibilität, um den Zeitplan anzupassen und so entschieden wir uns, bei unserem Plan zu bleiben.

Ungefähr drei Monate, nachdem wir angefangen hatten, an den neuen Helden nach Zul'jin zu arbeiten, mussten wir Valeeras Veröffentlichung ganz nach vorne schieben, um den Bedürfnissen des Teams als Ganzes entgegenzukommen. Zu dieser Zeit haben wir nicht darüber nachgedacht, wie sich das auf eine diverse Heldenauswahl – sowohl in Bezug auf unsere Archetypen als auch auf die Universen, aus denen die Helden stammen – und somit auf die Spielererfahrung auswirken würde.

Wir nahmen die Helden ausschließlich aus der Perspektive von Spieleentwicklern unter die Lupe und sie präsentierten sich uns folgendermaßen:
  • Getarnter Hütchenspiel-Assassine
  • Multiklassenheld: Krieger, Frontbrecher, vorstürmender Assassine
  • Frontbrecher mit starken Auswirkungen auf die Karte
  • Beständiger Fernkämpfer
  • Störerin der gegnerischen Carry-Helden

Während das für uns fünf grundverschiedene Charaktere sind (die sogar eine ganz neue Form von Heldin beinhalten, welche die Hauptschadensquelle des gegnerischen Teams ausschaltet), fallen alle fünf Helden unter die Grundbezeichnung „Assassine“.

Wir wissen, dass es in Bezug auf die Vielseitigkeit der Helden nicht die beste Entscheidung war, fünf Warcraft-Assassinen hintereinander zu veröffentlichen und wir verstehen, dass diejenigen unter euch, die Assassinen nicht gerade zu ihren Lieblingshelden zählen, nicht besonders begeistert sind.

Trotzdem sind wir überzeugt davon, dass ihr Valeera eine Chance geben solltet, da sich ihre Spielweise stark von den anderen Assassinen unterscheidet. Bei unseren internen Tests hatten wir großen Spaß, aus den Schatten heraus zuzuschlagen und all die verschiedenen Wege herauszufinden, ihre Combo-Mechanik effektiv zu nutzen und wir hoffen, dass ihr an Valeera genauso viel Gefallen finden werdet wie wir.

Uns ist auch klar, dass einige von euch Bedenken haben, weil so kurz nach Samuros Veröffentlichung noch ein neuer auf Tarnung ausgelegter Held den Nexus betritt. Valeera wurde sehr gründlich getestet und immer wieder überarbeitet und unser Hauptfokus lag nicht nur auf dem Spielspaß mit ihr, sondern auch im Kampf gegen sie. Unserer Einschätzung nach haben wir ein gutes Gleichgewicht gefunden und würden uns sehr über eure Meinung freuen, nachdem ihr ein paar Spiele mit, aber auch gegen die Schurkin gekämpft habt.

Nun, da wir Valeera auf euch losgelassen haben, sind wir uns sicher, dass die anderen für 2017 geplanten Helden euch ziemlich gefallen werden. Das Feedback durch euch, unsere Community, hat unsere Planung stark beeinflusst. Ihr könnt im Vergleich zu 2016 auf jeden Fall eine höhere Vielseitigkeit in Bezug auf die Rollen und das Universum der Helden erwarten. Meine Hoffnung für Januar 2018 ist, dass wir auf ein viel breiter gefächertes Aufgebot an neuen Helden zurückblicken werden (und ja, das beinhaltet auch Unterstützer!).

Wir können es kaum erwarten, euch zu zeigen, welche Überraschungen wir auf Lager haben! Herzlichen Dank für euer ständiges Feedback! Wir sehen uns im Nexus!
Xenramek
19.01.2017 09:02 Uhr
18.01.2017 18:59Beitrag von Loki
Zuerst sagt ihr das es sehr schwierig ist. Dann habt ihr euch DAFÜR entschieden und ihr wusstet was ihr macht und dann setzt ihr dem ganzen noch eine Krone oben drauf und zieht es durch weil das TEAM es so will.

Schwierig bedeutet ja nicht unmöglich. Um auch ein bisschen Hintergrund zu geben: Einen Helden "fertig" designed zu haben ist relativ früh geschehen. Was sehr, sehr lange dauert, ist dem Helden die antsprechenden Animationen zu geben, ihnen ihre Stimme zu verleihen und dieses dann mit möglichst wenig Bugs in den Nexus zu bringen.

Während also das "Kit" eines Heldens fertig sein kann, dauert es eine ganze Weile bis dieser wirklich fertig ist.

Es ging hierbei also nicht darum, dass das Team einfach einen Warcraft Assassinen wollte, sondern was möglich war. Das soll aber nicht davon ablenken, dass wir uns darüber bewusst sind, dass die Heldenauswahl unglücklich war und wir uns dafür entschuldigen möchten. Die Erklärungen sollen nur etwas Hintergrund geben, warum es dazu gekommen ist.
18.01.2017 18:59Beitrag von Loki
ch glaube langsam das unser CM gar nichts bei Blizzard für die Deutschsprachige Community macht und einfach nur ein administrativen Job erledigt.
Wie du nun von dem Text auf diesen Schluss kommst erschließt sich mir nicht. Gerne kannst du mir aber zu dem Thema in einem neuen Thread Feedback zukommen lassen.
Xenramek
19.01.2017 10:46 Uhr
Meine persönliche Meinung hat doch aber rein gar nichts damit zu tun, was nun gepostet wurde? Ich teile meine Meinung aber sogar relativ häufig hier mit euch. Dabei betone ich aber stets, dass ich dann nicht für unsere Entwickler spreche.

Das der Text 1:1 übersetzt wurde liegt daran, dass ich nicht meine Meinung, oder die des europäischen Communityteams weitergebe, sondern die der Entwickler. Warum sollte ich da meinen eigenen Brei hinzufügen?

Habe ich eine Meinung und denke ich, dass diese etwas zu einem Beitrag hinzufügt, teile ich sie gerne. Ich kann dir auch zu diesem Thema gerne meine Meinung geben, wenn sie dir wichtig erscheint:
Meine ganz persönlich Meinung ist: Mir ist es komplett egal aus welchem Universum der Held kommt. Für mich ist alleinig wichtig, dass der Held mir Spaß beim Spielen macht. Tut er das nicht, spiele ich ihn i.d.R. nach Level 5 nur noch sehr selten. Ob dabei dann nun W, S, D oder was auch immer als Universum dabeisteht, ist mir komplett egal.

Und euer Feedback, welches wir weitergeben, trägt eben dazu bei, dass ein solcher Beitrag verfasst wird. Nicht nur weil es auf Reddit und im US-Forum gepostet wurde. Wir schauen uns global an was geschrieben wird. Und teilweise entscheiden wir uns dann auch, dass wir gewisse Sachen nur in gewissen Foren posten. Zum Beispiel wirst du im US-Forum keine Posts zu russischen Servern finden, somit ergibt es auch keinen Sinn einen Post dort zu verfassen.

Was das nun aber mit meiner Arbeit in der deutschen Community zu tun hat, hat sich mir weiterhin nicht ergeben.
Xenramek
19.01.2017 13:34 Uhr
19.01.2017 13:36Beitrag von Loki
wir nicht der stärkste Spielerpool aus der ganzen Welt sind und damit nur eine Zahl die zu vernachlässigen ist.
DACH ist einer der größten Gaming-Bereiche der Welt, zusätzlich auch noch extrem zahlungskräftig. Die Aussage ist also einfach falsch. :(

Ich denke die Erwartungshaltung hier ist eventuell, dass man ein Resultat haben möchte. Jemand erstellt ein cooles Heldenkonzept, also soll das einfach irgendwann im Spiel sein.
Während ich das nachvollziehen kann, entspricht das aber nicht unbedingt dem was wirklich realistisch ist.

Feedback ist für uns deshalb unverzichtbar, weil es uns kritisch auf unsere Arbeit blicken lässt. Sind die Dinge gut die wir machen? Treffen wir mit unseren Ideen und Ausführungen die Erwartungen der Spieler? Haben wir eventuell einfach etwas übersehen?
Diese Fragen lassen sich nur mit eurer Hilfe beantworten. Im Umkehrschluss bedeutet das aber nicht, dass ein Vorschlag, nur weil er 500+ Upvotes auf Reddit, oder 250 Seiten im deutschen Forum hatte, direkt ins Spiel übernommen wird.

Zum Einen gibt es oftmals Limitierungen, was wir implementieren können und welche Priorität das Feature/der Held haben sollte und zum Anderen ist es auch oftmals so, dass wir mit dem Vorschlag nicht übereinstimmen.
Das bedeutet nicht, dass er nicht gut ist, oder das wir nie Spielerideen übernehmen. Aber manchmal ist es eben so, dass wir, als diejenigen die das Spiel entwickeln sagen: "Nee, das ist nicht etwas, was wir uns für das Spiel vorstellen.".

Und dann gibt es aber auch andere Dinge, die einfach implementiert werden. Hier im Forum gab es verschiedenste Beiträge mit guten Ideen für den Ausprobieren-Modus. Und fast alle diese Vorschläge sind in irgendeiner Form nun im Spiel. Feedback und was daraus entsteht funktioniert nicht wie ein Lichtschalter. Es gibt mehr als nur Ein/Aus.

Mit dieser ganzen Analyse von Feedback sprechen wir jetzt auch nur das Forum und Soziale-Medien an. Zusätzlich haben wir intern ja auch noch eine unfassbare Menge an Daten, die uns viel Auskunft darüber gibt, wie unsere Spieler das Spiel spielen. Während man also, und das ist ein aus der Luft gegriffenes Beispiel, einen super beliebten Beitrag haben könnte "Held X ist total schlecht, niemand spielt ihn und er sollte gelöscht werden", sehen wir intern, dass er regelmäßig gespielt wird und eine gesunde Siegrate hat. Das bedeutet nun nicht, dass wir das Feedback aus dem Beitrag ignorieren, jedoch werden wir dann eben nicht direkt Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um an diesem Helden heute Nacht noch Änderungen vorzunehmen.

Das große Themen, die auch auf Reddit diskutiert werden, Beachtung und ggfs. Entwicklerkommentare erhalten sollte auch logisch sein. Die Kommunikation dort kann direkt geschehen, muss nicht übersetzt werden. Das bedeutet aber nicht, dass sich niemand für die Meinung der deutschen Community interessiert.
Xenramek
19.01.2017 15:24 Uhr
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Wird dieses Feature was im übrigen ja vom Code her vorhanden ist endlich wieder implementiert oder muss sich da das Team auch erst wieder einig sein?

Schönes Beispiel. Diese Einführung unterliegt nicht einem Team. Dabei betrifft es alle Franchises, die das neue Forenlayout haben. Dann kommt das Webteam dazu, die das implementieren muss und noch einige andere Teams, die daran beteiligt sind. Zusätzlich ist der Code eben "nicht vorhanden". Es ist nicht so, als hätte jemand hier einen Knopf und könnte den umlegen, will es aber nicht. Ich habe das Gefühl, dass das deine Einstellung zu vielen unserer Dinge ist. Das ist aber realitätsfern.
Da es hier kein Update gibt, habe ich bisher auch nichts dazu geschrieben.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Der Unmut der Personen stieg und stieg... wieso wurde nicht unternommen?
Die relativ simple Antwort ist, weil Feiertage waren. Wir legen viel Wert auf unsere Familien bei Blizzard, für viele ist die Firma Familie. Und am Ende des Jahres ist es eben einfach so, dass wir mal ne Woche nicht da sind.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Ist es nicht genau das was mich bestätigt?
Hä? Also entweder ist der Raum interessant und wichtig, oder er ist es nicht. Du sagst
19.01.2017 13:36Beitrag von Loki
wir nicht der stärkste Spielerpool aus der ganzen Welt sind und damit nur eine Zahl die zu vernachlässigen ist.
Was ich widerlegt habe. Nur weil die Großzahl der Leute auf reddit Englisch spricht, sind sie nicht gleichzeitig die wichtigste Zielgruppe.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Das es hier zudem mal jemanden gab der das auch gesagt hat das es gut findet, ist für mich jetzt nur ein greifen nach'n Strohhalm um zu zeigen:
Sprich du möchtest beim nächsten Helden gerne sehen "Dieser Held wurde erschaffen mit der Hilfe von Loki"? Ich bin mir nicht sicher, aber das klingt rechtlich nach einem Disaster (wieder mal eine persönliche Meinung).
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Wenn es aber so wie im Ursprungsbeitrag heisst das Helden eine Teamentscheidung sind, frage ich mich wieso man nicht auf den kleinen Mann hört und dann etwas macht.
Du unterstellst damit ja, dass man nie auf den kleinen Mann hört. Dein Beispiel sagt aber "Ihr habt mir nicht schnell genug auf den kleinen Mann gehört.". Das sind ja zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
19.01.2017 15:07Beitrag von Loki
Ich würde mir einfach nur wünschen, das gerade du ab und zu für uns mehr zeigst das DU da bist und nicht nur hinter deiner/der Firma stehst.
Ich bin Angestellter bei der Firma Blizzard. Ich kümmere mich darum, dass Feedback aus der Community an unsere Entwickler gelangt. Zusätzlich noch um viele andere Dinge, die damit nichts zu tun haben. Wir setzen uns jeden Tag dafür ein, dass die Community gehört wird.
Dennoch: Wenn wir als Firma entscheiden, dass wir gewisse Dinge anders sehen, dann ist das unser gutes Recht. Ich muss mit diesen Entscheidungen nicht übereinstimmen, aber es wäre doch total unsinnig mich hier hinzustellen und zu sagen "Das was Blizzard macht finde ich mega doof.". Weder bin ich, noch nehme ich mich als so wichtig wahr, dass ich das Forum als mein Podium nutzen müsste, um meine eigene Firma vor tausenden Fremden schlechtzureden.
Xenramek
20.01.2017 08:52 Uhr
Anhand deiner Antwort an xEa muss ich leider davon ausgehen, dass du nicht an einer Diskussion beteiligt sein willst, sondern einfach nur Frust ablassen möchtest, weil dir gewisse Dinge nicht passen.

Während das in Ordnung ist, sehe ich mich nicht in der Lage dir da sonderlich viel helfen zu können. Trotzdem Danke für das Feedback.
20.01.2017 05:18Beitrag von Loki
Bestes bsp. dafür das du einfach den Vitamin B-Bonus hast ->

Du verstehst schon, dass es sich bei den von dir geposteten Regeln um Beiträge handelt, die auf einen Beitrag nur mit TL:DR antworten? Die Abkürzung TL:DR ist natürlich nicht verboten, vor allem dann nicht, wenn man seinem eigenen Beitrag ein TL:DR verpasst.