Deutsch  DE English  EN Amerikanisch  US
 
Game Key
[ Zurück ] [ forum: Technischer Kundendienst zur offenen Beta ]

Heroes of the Storm  Locked  Kundensupport nutzlos

vonDuebel
06.03.2017 08:11 Uhr
Ein paar Dinge zum Start:

- Ja ich weiß, ihr könnt nichts tun.
- Ja ich weiß dass ihr keine öffentliche Diskussion über eurer Verhalten wollt, deshalb wird dieser Thread auch schnell wieder geschlossen werden.

Sry aber der Kundensupport von Blizzard, wofür bekommt der eigentlich sein Geld?

Wie Blizzard hier mit zahlenden Kunden umgeht, spottet jeder Beschreibung. Ich arbeite selbst in einem Softwarunternehmen und jeder im Kundensupport, der es wagt so mit dem Kunden zu reden darf sich ganz schnell auf die Suche nach einem neuen Job machen.

Allein das Verhalten dieses Kundensupports und dessen nicht vorhandene Bereitschaft auf Argumente einzugehen hat mich in letzter Zeit davon abgehalten Produkte von Blizzard, im konkreten LotV und Overwatch, zu kaufen, obwohl ich durchaus von der Qualität der Spiele überzeugt bin und diese auch gerne spielen würde.

Aber ich habe einfach Angst, dass GMs anschließend über MEIN Eigentum völlig frei verfügen können und mir einfach mal einen Permaban der Ähnliches ohne Begründung verhängen, ohne sich vor irgendwem rechtfertigen zu müssen.

So lange sich an dem kundenfeindlichen Verhalten des "Supports" nichts ändert, sehe ich leider auch keine Möglichkeit, weitere Spiele von Blizzard zu erwerben.

Wenn also eure Aufgabe war, langjährige Kunden zu vergraulen: Gut gemacht!
Tyryndar
07.03.2017 00:56 Uhr
Hallo vonDuebel.

Das Einzige, was hier jeder Beschreibung spottet, ist dein Umgang mit anderen Spielern (O-Ton-Beispiele aus einem deiner letzten Matches vor dem Silence: "halt dein dummes maul", "du depp", "was ist dein problem du affe????") und die Art und Weise, in der du manche deiner Tickets formulierst.

Generell scheinst du ein Problem damit zu haben, dein Temperament im Zaum zu halten, sobald ein Teamkampf mal nicht den von dir gewünschten Ausgang nimmt oder ein Spieler nicht das tut, was du von ihm erwartest. Gemessen an der schieren Anzahl der bei uns zu dir eingegangenen Meldungen, dem Umstand, dass die aktuelle Sperre nicht die Erste ist, und dass du aufgrund desselben Verhaltensmusters bereits den Zugang zu deiner SC2-Lizenz verloren hast, solltest du hier vielleicht doch mal etwas Selbstreflexion betreiben, anstatt alles auf andere Menschen zu schieben.

Das soll nun nicht bedeuten, dass nicht einige der Spieler, über die du dich im Chat auslässt, auch selbst ausfallend wurden und mit ihren Kommentaren gegen unsere Verhaltensbestimmungen verstoßen haben, aber das korrekte Verhalten dabei ist stets, die jeweiligen Spieler zu melden (was du getan hast) anstatt sich auch selbst zu Beleidigungen hinreißen zu lassen (was du leider auch getan hast). Denn wenn wir einmal den Bannhammer kreisen lassen, dann kriegt jeder etwas ab, der gegen die Regeln verstößt. Nur so können wir tatsächlich gegen die Verbreitung sog. "toxischer" Tendenzen im Chat vorgehen und hoffentlich verhindern, dass sich ein Tonfall wie er in den Matches der uns gemeldeten Chatzeilen bestand weiter verbreitet bzw. normalisiert wird. Kurzum: du trägst mit deinem eigenen Verhalten im Chat selbst dazu bei, was du anderen Spielern dort immer wieder lautstark ankreidest.

Falls du dein Verhalten nicht ändern kannst, würde ich empfehlen, zum Start des Spiels die Interfaceoption zum Abschalten des Chats zu nutzen. Dies erspart allen Beteiligten eine mögliche Eskalation des Chats, verringert das Aufreg-Risiko und verhindert mögliche zukünftige Chatsperren.

Die Alternative wäre, dass du vermutlich bald nach Ablauf der aktuellen Chatsperre bald wieder gesilenced wirst. Da die bei 24h beginnenden Chatsperren mit jeder Wiederholung verdoppelt werden, wärst du sonst mittlerweile bei 2 Monaten(!) angelangt.

Gruß

~ Tyryndar

–––––––––
Die Welt kann nie genug Umfragen haben
Tyryndar
14.03.2017 18:27 Uhr
Der Chat im Spiel ist nicht privat.

Ich verstehe schon, worauf du hier hinauswillst: du willst nicht einsehen, dass dein Verhalten im Spiel inakzeptabel ist, sondern betrachtest es vielmehr als "konstruktive Spielumgebung" und eine "Verbesserung der Teamleistung". Es mag sein, dass dieses "Granteln" in deinem Umfeld normal ist, aber dies ist eben nicht der Standard, nach dem unsere Gesellschaft funktioniert, oder den wir in unserem Spiel sehen möchten. Mit anderen Worten: niemand gab dir hier das Recht, anderen Spielern gegenüber deine Version von Normalität zu diktieren.

"Angst" müssen nur Spieler haben, die gegen unsere Bestimmungen verstoßen. Zweifellos kann es mitunter auch zu unberechtigten Meldungen kommen, aber genau deswegen verfügen wir über Mitarbeiter, die sich das alles noch einmal ansehen können, ebenso wie wir das System weiter verfeinern und verbessern können, um es möglichst fair zu machen. Einmal völlig abgesehen von unserer sozialen Verantwortung und unserem Bestreben, allgemein eine angenehme Spielatmosphäre bereitzustellen, haben gewisse andere Spiele im selben Genre gezeigt, dass toxisches Verhalten zu einem großen Problem werden kann, wenn man zu lange nichts dagegen unternimmt -- daher war es für uns schon früh wichtig, entsprechende Schritte gegen eine solche Entwicklung einzuleiten.

Niemand soll sich in einem unserer Spiele gezwungen sehen, sich von anderen Menschen beleidigen zu lassen, nur weil manche Spieler ihre Emotionen nicht im Zaum halten können. Entsprechende Meldungen als "Denuziantentum" abzutun (im WoW-Forum wird dieses Wort übrigens auch gern von Botnutzern verwendet) stellt nicht nur einen sensationslüsternen Missbrauch der historischen Bedeutung dieses Begriffes dar, sondern zudem eine recht transparente Form des Selbstschutzes und Flucht vor den Konsequenzen der eigenen Handlung.

14.03.2017 13:22Beitrag von vonDuebel
Der Support hingegen wird von niemandem kontrolliert und muss auch keinerlei Rechenschaft ablegen. Sie können Bans verhängen gegen wen und wie lange auch immer. Als Kunde, welcher ja die Arbeitsplätze dieses Supports finanziert, habe ich keine Möglichkeit mich gegen solche Willkürsentscheidungen zu wehren.
Auch die Supportmitarbeiter haben ihre Vorgesetzten, denen gegenüber wir Rechenschaft schuldig sind. Einspruch gegen Accountsperren oder Stummschaltungen kann über das Ticketsystem eingereicht werden, ebenso wie auch Widerspruch gegen Forenpausen. Allgemeine Beschwerden über die Forenmoderation gehen per E-Mail an CMTeamEU-Heroes@blizzard.com.

Zu erwähnen wäre dabei natürlich, dass diese Kommunikationswege keineswegs ein Garant für Zuspruch sind. Manchmal ist ein Spieler auch einfach nur im Unrecht, und dann bekommen sie genau jenes gesagt.

14.03.2017 13:22Beitrag von vonDuebel
Soll das heißen wenn ich den Chat nicht mute, also genau das tue was er gesagt hat, werde ich erneut gemutet? Sieht so aus, als würde er nur darauf warten mich erneut zu muten.
Warum sollte die Community zukünftig anders auf deine Art reagieren, wenn du sie nicht änderst? Unsere Verhaltensbestimmungen und die prüfenden Mitarbeiter haben eine ausreichend hohe Anzahl an Meldungen in der Vergangenheit bestätigt. Die logische Schlussfolgerung bei unverändertem Chatverhalten wäre also die Ansammlung neuer Meldungen und bald darauf die nächsthöhere Stufe der Stummschaltung.

Das mag vielleicht für dich keine angenehme Atmosphäre sein, wohl aber für die ungewisse Zahl an Spielern, die sich die nächsten Wochen über nicht von dir beleidigen lassen müssen.

14.03.2017 16:19Beitrag von vonDuebel
Das es nichts bringt, zeigt die Erfahrung der letzten Tage: 5 mal beleidigt worden, 2 Spieler afk. Die Statuten von Blizzard sind demnach nichts als leere Versprechungen.
Melden und gut. Dass das tatsächlich Konsequenzen nach sich zieht, hast du ja selbst gesehen.

Jegliche weitere Diskussion zu diesem Fall sollte überflüssig sein. Wir können dich nicht dazu zwingen, dir meine/unsere Bitte zu Herzen zu nehmen und dein Verhalten zu überdenken. Wir können nur unseren Standpunkt und unsere Ziele erläutern und davor warnen, dass wir im Interesse unserer Spieler keine Verstöße gegen unsere Bestimmungen dulden werden.

Oder um es mit deinem flapsigen Umgangston zu sagen: Deal with it.

/closed

Gruß

~ Tyryndar

–––––––––
Die Welt kann nie genug Umfragen haben